Gutsverwaltung Schönfelder Hochland GmbH, Weißiger Str. 50, 01328 Dresden
Sliderbild-Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit & Tierwohl

Tierwohl hat nichts mit der Größe eines Betriebes zu tun. Das Wohlbefinden unserer Tiere ist unser ureigeenes Anliegen. Durch unsere artgerechte Haltung auf der Weide wie im Stall erleben unsere Tiere ein natürliches Wachstum.

Geschlossener ökologischer Kreislauf

Bild Kreislauf

Landschaftspflege

Die Landschaftspflege auf unserem Standort ist nur durch eine Beweidung durch Weiderinder bestmöglich zu gewährleisten. Die freiwillige Teilnahme als Kooperationspartner im Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Landschaftspflege durch extensive Rinderbeweidung“ des sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie spiegelt unser Interesse für Nachhaltigkeit wieder.

 

Futterherstellung

Die Futterherstellung erfolgt ausschließlich im eigenen Betrieb.
Kein genmanipuliertes Futter.

Das Futter setzt sich im Sommer aus Weidegras und Heu, im Winter aus Gras-bzw. Maissilage mit Heuzugabe zusammen. Keine Zugabe von Sojaschrot oder sonstigem Getreide.

Bewirtschaftung

Wir bewirtschaften ca. 450 ha Grünland mit einem Tierbesatz unter 1 Großvieheinheit (GVE) pro Hektar. Den Winter verbringt unser kompletter Bestand in mit Stroh eingestreuten Laufställen, teilweise mit Weidezugang.

Auf der Gutsverwaltung halten wir 260 Mutterkühe, 12 Deckbullen und die weibliche Nachzucht, welche zur Reproduktion dient. Nach der Abkalbung verbleiben unsere Kälber bis zu 8 Monate bei ihren Müttern. Die Jungrinder verlassen nach dem Weide-Sommer den Betrieb.

Die Tiergesundheit wird engmaschig kontrolliert. Der Einsatz von Hormonen oder die vorbeugende Antibiotikaverabreichung werden von uns kategorisch abgelehnt.